Haarscharf

Farbenfrohes SOHO


Was meine Haare angeht, bin ich irgendwie schon immer schmerzlos gewesen. Alles mögliche an Frisuren hatte ich schon auf meinem Kopf. Ob 3mm (nachdem ich meine Haare bei einem Selbstversuch des Schneidens abrasiert hatte), Undercut, kurz, mittel, lang, lockig, glatt, blond, braun, rot, schwarz... ich hab schon einiges ausprobiert! "Die wachsen ja wieder nach!" 

 

Eigentlich, so finde ich, passen zu mir am besten lange, blonde Haare. Einmal – vor ca. 4 Jahren – hatte ich eine richtig schöne lange, volle Elfenhaarpracht, die mir eine sehr gute Freundin aus Berlin verpasste. Ich liebte meine Haare!!! Aber – aus welchem Grund auch immer – fielen mir plötzlich vor ca. 2 Jahren die Haare aus. Sie wurden immer dünner und dünner. Ich konnte mir noch so oft die Haare bürsten oder mit den Fingern durchs Haar ziehen... die losen Haarbüschel inkl. Wurzeln in Bürste oder Hand hörten einfach nicht auf! Oft habe ich geweint und bin fast verzweifelt, weil keines der teuren Wundermittel half. Mein Scheitel wurde breiter, das Haar lichter, die Wirbel größer, die Spitzen fransiger. "Ich hatte schon mal fast eine Glatze, das war aber gewollt.... Den Mist, kann ich hier aber mal gar nicht gebrauchen!" Es war dennoch klar: Das Haar muss ab! 

 

Grundsätzlich ist es für mich ja kein Problem, aber gerade da, wo ich so zufrieden mit Farbe und Länge war, war es natürlich sau-ärgerlich. Aber gut.. "Die wachsen ja wieder nach!" ... oder auch nicht!!! Mein Haar hat sich zwar wieder erholt und ich habe keinen auffälligen Haarverlust mehr, aber das Haar ist definitiv dünner und die Wirbel sind geblieben. Schade. Das war's vorerst mit langen Haaren. Zum Glück habe ich aber Locken! Habe ich sie früher immer verpönt glattgeföhnt, bin ich jetzt mehr als dankbar für jeden haarigen Kringel auf meinem Kopf. Das Haar sieht mit Locken einfach voller aus. Ich habe automatisch etwas mehr Volumen auf dem Kopf und richtig geschnitten, sieht man kaum etwas von Wirbeln, Löchern oder dünnem Haar.

 

Der Nacken wurde angestuft, das Deckhaar blieb länger. Eine pfiffige Frisur. Aber ich fühlte mich mit dem kurzen Nackenhaar immer irgendwie "alt". Also ließ ich das Haar wieder auf eine gleichmäßige Länge wachsen. Dafür gab's aber einen Ponny dazu. Back to the 80's! WHOOP WHOOP! Früher wurden mir oft so kinnlange glatte Bobs geschnitten. Die Friseure waren immer der Meinung, dies wäre genau das Richtige für meinen Kantenkopf! ... Dabei sah ich danach immer aus wie ein eingerahmtes Mondgesicht. Schrecklich! Mit den Locken sieht der mittlerweile schulterlange Bob aber echt prima aus! Einzig meine Naturfarbe mag ich einfach nicht leiden. Zwar habe ich ein recht schönes Braun (mit ein paar silber-grauen Strähnen darin – man wird halt nicht jünger), aber irgendwie finde ich mich brünett immer viel zu brav, seriös und langweilig. Das bin ich nicht!  Ich bin bunt, quirlig und bekloppt – also, seriös muss ich schon oft in meinem Job sein, keine Frage, aber ich bin selbstständig in einem Kreativjob... wer kann mir da schon was?! *künstlerbonus* hehe ;-)

 

Natürlich durfte ich an Farbe vorerst nicht mehr dran. Das Haar musste sich ja erst mal wieder erholen. Aber es gibt Situationen im Leben... Mädels, ihr kennt das sicher fast alle... da braucht man einfach eine Typveränderung. (Nein, ich habe mich nicht von Kiki getrennt! Wir sind glücklich wie eh und je!) Momentan verlangt unsere frisch-gegründete Firma ziemlich viel Power von uns. Nach 13 Jahren ohne Urlaub (ich berichtete davon in einem vorherigen Artikel, wie man das aushalten kann) merkt man dann aber doch, dass man dessen überdrüssig ist. Vor allem dann, wenn wenig Zeit für Ruhephasen und Seeleninseln ist und die kleinen Energiepausen nicht mehr viel Power mit sich bringen.  Andere gehen Frustshoppen, lassen sich tätowieren oder machen andere extreme Sachen um mentalen Ausgleich zu schaffen. Ich lasse mir die Haare in meiner Lieblingsfarbe färben. Rosé Gold. Wuhuuuu, das ist so hübsch feminin, verrückt und positiv!

Da meine letzte Friseurin leider meinen Schnitt in meinen Augen völlig verkackt hat (durch meine vielen Wirbel und Locken muss man wirklich wissen, wie man das Haar schneiden muss, dass man es auch bändigen kann), wurde mir THE SOHO in Krefeld empfohlen. Ein mega cooler, stylischer Hairdresser! Seit zwei Jahren gibt es THE SOHO nun. Keine Ahnung, warum ich nicht schon eher dort war. Aber man bleibt ja seinem Friseur treu... so lange... bis er verkackt! :-D

 

Das Ladenlokal von THE SOHO ist schon von außen sehr auffällig. Mitten in der verbauten Krefelder City gelegen, erinnert die Fassade des Ladens an British Schick. Und auch das Interieur des kleinen Ladenlokals ist perfekt abgestimmt. Das Logo und die Website sind modern british. I Like! "Wenn die Einrichtung und deren Website schon so stylisch sind, dann können die ja nur richtig für meinen Kopf sein." 

 

Wie das aber meistens so ist: wenn man sich einmal was in den Kopf gesetzt hat, dann möchte man es auch am besten SOFORT umsetzen. So auch diesmal. Ich habe irgendwann am Montag Nachmittag eine E-Mail mit meiner ach so dramatischen Haarfrustrationsgeschichte an THE SOHO geschickt und nach einem schnellen Termin gefragt. Am selben Abend – es war laaaange über Feierabendzeit – erhielt ich noch Antwort, dass ich sogar am nächsten Morgen schon vorbeikommen könne, da die Spezialisten für Farbe dann anwesend seien. MEEEEGAAAAA! Das nenne ich mal Service <3

 

Um neun Uhr stand ich auf der Matte! Von der lieben Gül bin ich empfangen worden. Mir wurde zunächst etwas zu trinken angeboten und dann hat sie sich einfach mal spontan fünf Stunden für meinen Wusel-Kopf Zeit genommen! Nach ausführlicher und ultra-kompetenter Beratung, wie was bei meinen Haaren möglich ist, hat Gül erst mal den verschnittenen Wust auf meinem Kopf in Form gebracht. Danach wurde GEBLEICHT! :-D Zwei mal bekam ich ein Bleaching verpasst, damit die Haare schön hell werden. Gül verwendete dafür OLAPLEX.

 

 

OLAPLEX 

 

Olaplex ist ein chemischer Wirkstoff, der als Bindungsverstärker agiert. Das Haar wird während des Aufhellens dauerhaft repariert und gestärkt. Ein 8-faches Patent hat Olaplex dafür bereits angemeldet. 

"Begonnen hat alles damit, dass zwei weltweit führende Wissenschaftler aus den Bereichen Werkstofftechnik und Chemie zusammengebracht wurden: Dr. Eric Pressly und Dr. Craig Hawker. Die beiden Forscher entwickelten ein silikon‑ und ölfreies Produkt auf der Basis eines einzigen Aktivstoffs, das Disulfidbrücken im Haar während chemischer Anwendungen und in der Folgezeit repariert und kräftigt. Durch die Behandlung wird das Haar stärker als je zuvor. Das klingt zu gut um wahr zu sein? Dann lesen Sie, was renommierte Coloristen in den sozialen Medien über Olaplex schreiben – und testen Sie es einfach selbst!" (Zitat: Website OLAPLEX)

 

Das Bleachen hat schon eine ganze Weile gedauert. Gül und ich unterhielten uns derweil über Gott und die Welt. Total nett. Ich habe mich fast schon wie zu Hause gefühlt! Als sie mir dann Olaplex auf das Haar auftrug, hatte ich das Gefühl, meine Haare würden das Produkt bis in die Haarwurzel aufsaugen. So, als würde man plötzlich Power-Haare bekommen! Irgendwie spürte man auf der Kopfhaut eine positive Veränderung. Und wenn ich jetzt das Haar anfasse, dann fühlt es sich so gut und gesund an. 

 

Und danach war dann eeendlich mein geliebtes Rosa an der Reihe.

Eine Mischung aus BLEACH LONDON und DIRECTIONS nutzte Gül hierfür. Ich wollte ja eine Art Pastell-Rosegold auf meinem Kopf haben, somit hat Gül ein paar Farben gemischt und gekonnt aufgetragen. Das Ergebnis war einfach unbeschreiblich. Besser, als ich erwartet hatte! Gül hat einfach grandiose Arbeit geleistet. Ich hätte sie knutschen können! <3

 

Leider... aber dafür kann Gül nun wirklich nichts... hat das Rosé gerade mal zwei Haarwäschen gehalten. :-( Aber auch das ist gar kein Problem für das fantastische Team von THE SOHO! Ich habe einfach einen neuen Termin bekommen (wann es mir am besten in der Woche passen würde) und ich habe noch mal neue Farbe inklusive Beratung erhalten. Diesmal haben wir auf meinem Kopf richtig Gas gegeben: PINK HAIR!!! Ich möchte ja auch ein paar Tage länger was davon haben! Diesmal hat Gül eine pinke Mischung von DIRECTIONS aufgetragen und ordentlich einwirken lassen. Wahnsinn! Mein Kopf strahlt nun in einem Bonbon-farbenem Pink. Ich nenne es tinkywinky :-D 

 

FAZIT


Ich bin wirklich sehr zufrieden mit THE SOHO, den verwendeten Produkten und dem Ergebnis. Ich bin jetzt in jedem Fall Stammkunde bei THE SOHO. 

 

Generell, für alle Mädels, die genau wie ich dunkelhaarig sind und gerne helles Haar haben möchten, kann ich Euch nur empfehlen: Sucht Euch einen Salon in Eurer Nähe, der mit Olaplex arbeitet. Wir alle wissen, wie sehr das Blondieren das Haar schädigt. Aber diese kleine – leider auch dementsprechend teure – Geheimwaffe bringt es wirklich. Und mal ehrlich. Wenn man sich für Blond entscheidet, dann sollte es eine Entscheidung für längere Zeit sein. Ein Hin und Her zwischen Hell und Dunkel ist eh Murks und die Haare selbst zu blondieren ist echt gar keine gute Idee. Danach muss man so oder so zum Friseur, weil man entweder orange oder grün auf dem Kopf ist. Also: Lieber gleich ein bisschen tiefer ins Portemonnaie greifen und es richtig und schonend fürs Haar machen lassen. Ich bin mehr als zufrieden mit Olaplex. Dennoch: Wer blondiert ist, muss seine Haare auch in Zukunft immer gut pflegen. Momentan benutze ich von KHADI das vitalisierende Öl sowie das Amla-Haaröl. Beide Produkte sind wirklich sehr gut. Ein bis zwei Mal im Monat mache ich eine Kur, die ich über Nacht einwirken lasse. Morgens mit kaltem Wasser ausspülen (dann ist man wenigstens wach!!!) und das Haar hat ne extra Portion Power! Aber ich werde mir auch noch von Olaplex die NO. 3 besorgen. Damit mein Haar nun wirklich – am besten für immer – blond bleiben kann und vielleicht auch irgendwann mal wieder lang wird. 

 

Directions und Bleach London sind auch sehr gute Produkte. Aber ich finde sie schon für meinen Geldbeutel ein bisschen teuer, dafür, dass sie wirklich nicht lange halten. in dem Fall muss man wissen, ob sich das auf Dauer lohnt. Andererseits kann man so natürlich oft die Farbe wechseln, weil sie sich schnell wieder rauswäscht. Wenn ich in zwei Wochen lieber türkis sein möchte, dann kann ich das halt machen. :-D 

 

 

 Viel Freude

 

Eure SchNiike <3

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lisa (Montag, 01 August 2016 03:27)

    Du Zuckerwattenfee, die Mähne ist toll! Und ja ich bin auch recht unzufrieden mit meinem aktuellen Frisör -.- ich werde das nächste mal the Soho aufsuchen ;) aber das mit dem pink mach ich zu Hause selbst ;P vielleicht ja noch heute Abend?! Schieb es schon seit ner Woche vor mir her ... Gruß und Kuss

  • #2

    Fan (Sonntag, 07 August 2016 07:38)

    Passt perfekt zum oberteil. Einfach wahnsinn


Follow